no picture

SHIT STORM

SHIT STORM Meinungsstreit im Jüdischen Museum: Feinkost Adam Jüdisches Museum Franken in Fürth ab dem 11.06.2024 Museen sollen sammeln, bewahren, forschen, vermitteln und präsentieren – aber sollen sie auch provozieren? Wer sich mit jüdischen Themen nach der Schoa öffentlich auseinandersetzt bewegt sich auf emotionalem Terrain. Allein um die Errichtung Jüdischer Museen im deutschsprachigen Raum hat […]

no picture

KITSCH

KITSCH Die süße Sehnsucht nach Jiddischkeit Jüdisches Museum Franken in Schwabach 12.10.24-14.9.25 Rührselig, anbiedernd, niedlich. Kitsch galt einst im 19. und 20. Jh. als eine ästhetische Beleidigung. Heute ist er ein zentraler Bestandteil unserer Gesellschaft, der zunehmend positiv gedeutet wird: verkitschte Gegenstände sind süß oder ironisch. Auf subtile Art spiegelt Kitsch unsere heimlichen Sehnsüchte wider. […]

no picture

Gentlemen’s Agreement

GENTLEMEN’S AGREEMENT Der Umgang mit Kulturgut aus jüdischem Besitz von 1933 bis heute Jüdisches Museum Franken in Schnaittach 20.04.24-23.02.25 Bis heute, knapp achtzig Jahre nach Kriegsende sind die Themen Raub, Restitution und der Umgang mit Kulturgut aus jüdischem Besitz noch immer umstritten und kontrovers. Die unzähligen ungeklärten Fälle enteigneten jüdischen Besitzes, spiegeln bis heute das […]

no picture

LEBKUCHEN & DAVIDSTERN

LEBKUCHEN & DAVIDSTERN jüdisch in Nürnberg Schüler:innen machen Museum Eine Ausstellung von Schüler:innen des Hans-Sachs-Gymnasiums Nürnberg im JMF Fürth „Viele Menschen haben wenige Berührungspunkte mit dem heutigen Judentum. Manchen fallen zum Thema ‚Juden‘ nur Stereotype ein.“ So beschreiben die Schüler:innen des P-Seminars des Hans-Sachs-Gymnasiums in Nürnberg ihre Motivation, gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Franken eine […]

no picture

Presse-Kit Lebkuchen & Davidstern

Ausstellungseröffnung am 26. Oktober 2023 Lebkuchen & Davidstern – jüdisch in Nürnberg Die Ausstellung „Lebkuchen und Davidstern – jüdisch in Nürnberg“ wurde von den Schüler:innen eines P-Seminars des Hans-Sachs-Gymnasiums in Nürnberg konzipiert, zusammen mit dem betreuenden Lehrer Markus Sternecker und der Kuratorin für Bildung und Vermittlung Alisha Meininghaus. Die ausgestellten Texte und Exponate vermitteln Einblicke […]

no picture

WILLKOMMEN IM PRESSEBEREICH

Allgemeine Presseinformation Aktuellen Ausstellungen Pressemeldungen Pressearchiv WILLKOMMEN IM PRESSEBEREICH Herzlich willkommen im Pressebereich des Jüdischen Museums Franken! Hier finden Sie aktuelle Presseinformationen und Pressebilder sowie Film- und Audiomaterial zu unseren Ausstellungen und Projekten. Um unseren Newsletter zu abonnieren, melden Sie sich bitte hier an. Foto- und Drehgenehmigungswünsche vereinbaren Sie bitte mit der Stabstelle Presse- und […]

no picture

LEBKUCHEN UND DAVIDSTERN

LEBKUCHEN & DAVIDSTERN jüdisch in Nürnberg Eine Ausstellung des P-Seminars des Hans-Sachs-Gymnasiums, 2023–24 ab dem 27. Oktober 2023 im JMF Fürth zu sehen! Viele Menschen haben wenige Berührungspunkte mit dem heutigen Judentum. Manchen fallen zum Thema „Juden“ nur Stereotype ein. Deswegen haben wir vom P-Seminar des Hans-Sachs-Gymnasiums in Nürnberg gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Franken […]

no picture

PRESSEBILDER MUSEUM

PRESSEBILDER JMF FÜRTH, SCHNAITTACH, SCHWABACH Die Nutzung der folgenden Fotos ist im Rahmen der Berichterstattung über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Aktivitäten des Jüdischen Museums Franken kostenlos. Für jedwede weitere Verwendung ist die Zustimmung des Jüdischen Museums Franken erforderlich. Neubau JMF Fürth, 2018 © Jüdisches Museum Franken Fotografin: Annette Kradisch Spiegelsaal Jakob Wassermann JMF Fürth © […]

no picture

FREMDE VERTRAUTHEIT – VERTRAUTE FREMDHEIT

Di, 10.10.2023, 19 Uhr | JMF Fürth FREMDE VERTRAUTHEIT – VERTRAUTE FREMDHEIT Sabine Forkel-Kutschka und Christopher Scholz lesen Texte von Jakob Wassermann und Şehbal Şenyurt Arınlı Das Jüdische Museum Franken in Fürth lädt im Rahmen des Jubiläums 150 Jahre Jakob Wassermann am 10. Oktober 2023, um 19 Uhr, zur Lesung Fremde Vertrautheit – Vertraute Fremdheit ins Jüdische Museum […]

no picture

PRESSEMATERIALIEN „TUCHMANN VERSCHWINDET“

PRESSEMATERIALIEN „TUCHMANN VERSCHWINDET“ PRESSEMITTEILUNG ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG PRESSEMAPPE BROSCHÜRE BILDUNTERSCHRIFTEN AUDIOMATERIAL PRESSEMITTEILUNG KURATORIN-FÜHRUNG BILDMATERIAL Plakat // © Jüdisches Museum Franken // Grafik: Katja Raithel, zurgestaltung, Nürnberg © David M. Harrow, Drei-S-Werk Auf der Treppe vor dem eindrucksvollen Eingangsportal des Drei-S-Werks entstanden zahlreiche Fotografien wie dieses 1939 von Walter Tuchmann und einer Besuchergruppe des Staatswissenschaftlichen Seminars der […]

no picture

TUCHMANN VERSCHWINDET HÖRSTATIONEN

TUCHMANN VERSCHWINDET – HÖRSTATIONEN #22 Riskantes Mitgefühl (1:39) Kondolenzschreiben von Gustav Weber an Walter Tuchmann, Schwabach, 1934, Stadtarchiv Schwabach // Sprecher und Aufnahme: Christoph Grube Am 2. August 1934 schrieb der Schwabacher Gaswerkdirektor Gustav Weber an Walter Tuchmann anlässlich des Todes seines Vaters Max Philipp Tuchmann. Zwischen den Zeilen kritisierte er riskanterweise den Nationalsozialismus. In Schwabach […]

no picture

JAKOB SCHÖNBERG

JAKOB SCHÖNBERG Der Komponist Dr. Jakob Schönberg kam als erstes Kind von Rosalie und David Schönberg am 19. September 1900 in der Hirschenstraße 19 auf die Welt. Sein Vater David, der aus Krakau stammte, übernahm in Fürth die Taschenspiegel- und Lederwarenhandlung seines Schwiegervaters und arbeitete zudem als Buchbinder und als Kantor in der Klaus-Synagoge. Jakob […]

no picture

STADTVERFÜHRUNGEN IM JÜDISCHEN MUSEUM FRANKEN IN FÜRTH

STADTVERFÜHRUNGEN IM JÜDISCHEN MUSEUM FRANKEN IN FÜRTH Im September ist auch im Jüdischen Museum Franken in Fürth Stadt(ver)führungszeit! Vom 15.-17. September ist es wieder soweit: Mit nur einem Türmchen pro Person sind Sie beim größten Stadtführungs-Marathon Deutschlands dabei und können ein Wochenende lang Kultur und Kunst in Führungen und Programmen erleben. Auch im Jüdischen Museum […]

no picture

PRESSEFOTOS SYNAGOGENGASSENFEST

PRESSEFOTOS SYNAGOGENGASSENFEST Synagogengasse 10, Jüdisches Museum Franken in Schwabach © Jüdisches Museum Franken | Fotografin: Annette Kradisch, Nürnberg Historische Synagogengasse, Filmstill © Jüdisches Museum Franken | Film: buchstabenschubser, Potsdam Plakatmotiv © Jüdisches Museum Franken | Grafik: Wolfgang Gillitzer

no picture

KONZERT MIT SIMKHAT HANEFESH

KONZERT MIT SIMKHAT HANEFESH Das Jüdische Museum Franken in Schwabach veranstaltet ein Konzert mit dem Musikensemble simkhat hanefesh am Sonntag, den 16. Juli, um 17 Uhr in der Ehemaligen Synagoge, Synagogengasse 6 in Schwabach. Simkhat hanefesh bringt jiddische Lieder und jüdische Musik aus Renaissance und Barock zum Klingen. Das Ensemble vereint aktuelle wissenschaftliche Forschung und Recherche […]

no picture

JÜDISCHE HEIRATSVERMITTLUNG IN FRANKEN IM 18. UND 19. JAHRHUNDERT

VERKUPPELT JÜDISCHE HEIRATSVERMITTLUNG IN FRANKEN IM 18. UND 19. JAHRHUNDERT Vortrag von Franziska Strobel Früher suchten jüdische Eltern für ihre Kinder den Ehepartner oder die Ehepartnerin selbst aus. Hierfür benötigten sie einen geschickten Vermittler. Ausgehend von kürzlich entdeckten Briefen an den Schnaittacher Rabbiner Mayer Heller Bretzfeld aus dem 18. und 19. Jahrhundert, von denen viele […]

no picture

SYNAGOGENGASSENFEST

SYNAGOGENGASSENFEST Schwabachs historische Synagogengasse meets Jewish Life Today Feiern Sie am Sonntag, den 16. Juli von 11 Uhr bis 16 Uhr mit dem Jüdischen Museums Franken jüdisches Leben früher und heute im Synagogengassenfest! Im ersten Synagogengassenfest wird aktuelles jüdisches Leben für einen Tag in der historischen Synagogengasse erlebbar. Das Fest startet mit der der Wechselausstellung […]

no picture

ARNOLD DREYBLATT LESEZEICHEN – BOOKMARKS

ARNOLD DREYBLATT LESEZEICHEN – BOOKMARKS Jakob Wassermann German and Jew Exhibition at The Jewish Museum Franconia in Fürth For the 150th birthday of Jakob Wassermann (1873, Fürth), the Berlin-based American artist Arnold Dreyblatt created an installation that focuses on Wassermann’s autobiographical work: „My Life as a German and a Jew“ (1921). Dreyblatt has invited eleven people […]

no picture

TUCHMANN VERSCHWINDET

TUCHMANN VERSCHWINDET Leben und Schicksal eines Schwabacher Fabrikanten Am 28. August 1937 lud die Kreisleitung der NSDAP die Schwabacher Bevölkerung zu einer antisemitischen Propagandaveranstaltung in den Saal der Bärenwirtschaft ein. Anlass war die überstürzte Flucht des Fabrikbesitzers Walter Tuchmann, Eigentümer des Drei-S-Werks. Die Belegschaft des Drei-S-Werks nahm Tuchmanns Flucht als plötzliches Verschwinden wahr. Der sogenannte […]

no picture

BRETZFELD

RABBINER MAYER BRETZFELD DER LETZTE BAYERISCHE LANDESRABBINER Der Schnaittacher Rabbiner Mayer Löb Heller Bretzfeld (1747-1823) war der letzte Amtsinhaber des ältesten Landrabbinats Bayerns. Von allen namhaften Rabbinern, die in Schnaittach seit dem 16. Jahrhundert gewirkt hatten, erlebte und überbrückte Bretzfeld die Epochenschwelle des traditionell verhafteten 18. Jahrhunderts in das Zeitalter der Emanzipation. Er hatte als […]

no picture

PLAYING WASSERMANN

Di, 25.4.23, 12 Uhr | JMF Fürth (Königstr. 89) PLAYING WASSERMANN Einladung zum Pressegespräch Anlässlich des 150. Geburtstages des Fürther Schriftstellers Jakob Wassermann machen Schüler:innen Wassermanns Leben als Local-Based-Game erfahrbar. Das Projekt wird in Kooperation zwischen der Jakob-Wassermann-Förderschule, dem Jüdischen Museum Franken und dem Jugendmedienzentrum Connect realisiert. Zur Vorstellung Projekts sprechen: Alisha Meininghaus, Kuratorin für […]

top