Informationen zum Museumsbesuch während der Covid-19-Pandemie

Schön, dass wir uns wiedersehen!

Nichts ist uns wichtiger als die Gesundheit unserer Besucher*innen und unseres Teams. Wir bitten Sie daher, folgende Regeln einzuhalten:

  • Haben Sie Erkältungssymptome wie etwa Husten, Schnupfen, Fieber? Dann müssen Sie Ihren Besuch leider au fein anderes Mal verschieben. Wir wünschen Ihnen gute Besserung! Zay gesunt!
  • Bitte besuchen Sie uns entweder alleine oder mit Ihrer Familie. Verabreden Sie sich vor Ort mit höchstens einer weiteren Person.
  • Wir händigen derzeit keine Audioguides aus.
  • Bitte verwenden Sie beim Eintritt und Verlassen unseres Hauses unsere Handdesinfektionsspender im Museum.
  • Tragen Sie bitte Ihren Mund-Nasen-Schutz während Ihres gesamten Museumsaufenthalts. Keinen Schutz dabei? Kein Problem! Erwerben Sie einen an der Museumskasse.
  • Bitte halten Sie während des Museumsbesuchs den üblichen Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 – 2 Metern ein. Achten Sie auf zusätzliche Beschilderungen im Museum.
  • Die interaktiven Hands-On-Stationen und die Kopfhörer an den festen Audiostationen sind derzeit aus hygienischen Gründen leider nicht nutzbar.
  • Ab sofort können Sie Stadtführungen durch Fürth, Schnaittach und Schwabach und Führungen zu den alten jüdischen Friedhöfen in Fürth und Schnaittach für Gruppen buchen.
  • Ab dem 14.6.20 bieten wir wieder an allen drei Standorten offene Führungen im Außenbereich an!

#zaygesunt

Veranstaltungen


Lädt Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

September 2020

Fr, 18. September 2020, 16:00 - 17:30

Glück, Steine, Scherben. Vom Brauch, jüdisch Hochzeit zu feiern

Stadtverführungen

Sa, 19. September 2020, 11:00 - 12:30

Auf der Suche nach dem Glück

Stadtverführungen in Fürth

Sa, 19. September 2020, 13:00 - 14:30

Von Massel & Schlamassel

Stadtverführungen in Fürth

Sa, 19. September 2020, 14:00 - 15:30

Auf ein rundes neues Jahr! – Rosch ha-Schana, das jüdische Neujahr

Stadtverführungen in Fürth

Sa, 19. September 2020, 15:00 - 16:30

Glück, Steine Scherben. Vom Brauch, jüdisch Hochzeit zu feiern.

Stadtverführungen in Fürth

So, 20. September 2020, 11:00 - 12:30

Von Massel & Schlamassel

Stadtverführungen in Fürth

So, 20. September 2020, 14:00 - 15:30

Auf der Suche nach dem Glück

Stadtverführungen in Fürth

Rosch ha-Schana Set mit Apfel und Honig.
So, 20. September 2020, 15:00 - 16:30

Auf ein neues rundes Jahr! – Rosch ha-Schana, das jüdische Neujahrsfest

Stadtverführungen in Fürth

November 2020

Do, 12. November 2020, 19:30 - 21:00

Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin

Lesung mit Thomas Meyer

+ Veranstaltungen exportieren

Bildungsangebote


Ab sofort können Sie Stadtführungen in Fürth, Schnaittach und Schwabach sowie Führungen durch die Alten Jüdischen Friedhöfe in Fürth und Schnaittach buchen! Während der Covid-19-Pandemie können Sie derzeit leider keine Führungen und Workshops, die im Museum stattfinden, buchen.

Kinder an der Stempelstation im Jüdischen Museum Franken in Fürth.

Museum & Schule
Während der Covid-19-Pandemie nicht buchbar.

Backworkshop für Kinder im Jüdischen Museum Franken in Fürth.

Kinder & Familie
Während der Covid-19-Pandemie nicht buchbar.

Fortbildungen
Während der Covid-19-Pandemie nicht buchbar.

Krautheimer Studienbibliothek


Die Krautheimer Studienbibliothek im Erweiterungsbau in Fürth ist eine Präsenzbibliothek und umfasst etwa 12.000 Medien: Werke und Forschungsliteratur zur jüdisch-fränkischen Geschichte und Kultur, Zeitschriftenbestände, aktuelle Periodika sowie elektronische Medien. Die Bibliothek ist während der Covid-19-Pandemie vorläufig geschlossen.

Mary S. Rosenberg Café & Museumsshop in Fürth


Das Mary S. Rosenberg Café wieder geöffnet!

©JMF_FotografinAnnetteKradisch

Als am 17. März coronabedingt die Museen schlossen, begann der Mandelbaum im Museumsgarten erstmals duftende Blüten zu treiben. Nun ist es seite Ende Mai wieder soweit – die Cafémöbel stehen wieder an ihrem Platz und der Garten grünt und blüht. Die Ruhe des Cafés im geschützten Innenhof mit angrenzendem Museumsgarten ist ein wahrer Geheimtipp für Besucher*innen geworden, die dem Trubel des Alltags für eine Weile entfliehen möchten.

Das Mary S. Rosenberg Café wurde nach der Fürther Buchhändlerin Mary S. Rosenberg (1900-1992) benannt. Ab 1933 musste sie den Buchhandel am Fürther Ludwigsbahnhof wegen wachsender Repressalien der Nationalsozialisten von ihrer Privatwohnung aus weiterführen, bis sie 1939 genügend Geld für die Emigration gespart hatte. Mit einem Startkapital von 10 US-Dollar eröffnete sie in New York City ein Antiquariat mit deutschsprachiger Literatur, das schnell prominente Kundschaft wie Thomas Mann oder Albert Einstein gewann.

Portraitaufnahme von Mary S. Rosenberg. Das Café im Jüdischen Museum Franken in Fürth wurde nach ihrem Namen benannt.

Museumsgarten – Gan Fjorda

Der Museumsgarten im JMF Fürth wurde an selber Stelle angelegt, an der Pessel, die Witwe des hebräischen Buchdruckers und Kaufmanns Schneior Fromm ihren Garten im 18. Jahrhundert hatte. Der Museumsgarten spiegelt den rituellen Gebrauch von Pflanzen zu den Feiertagen und die jüdische Erfahrung der Diaspora in Franken wider. Hier wachsen Mandel-, Dattel-, Feigen-, Granatapfel- und Etrogbaum, Wein, Hopfen und Kräuter, die schon in der Bibel erwähnt werden.

Öffnungszeiten während der Covid-19 Pandemie


JMF Fürth mit CaféDo-So 10-17 Uhr*
JMF SchnaittachSa-So 12-17 Uhr*
JMF SchwabachSo 12-17 Uhr*
JMF Krautheimer Krippebis auf Weiteres geschlossen
Krautheimer Studienbibliothek bis auf Weiteres geschlossen

*Oster- und Pfingstmontag geöffnet | Schließtage: Jom Kippur, 24./25./31.12. und 1.1.

Eintrittspreise


Regulär Fürth6€
Regulär Schnaittach & Schwabach5€
Ermäßigt
Mit Nachweis für Schülerinnen/Azubis/Studentinnen als Einzelbesucherinnen, Bundesfreiwilligendienstleistende, Arbeitslose (ALG I), Schwerbehinderte (mind. 50 %), Inhaber einer Ehrenamtskarte, Mitglieder des Vereins zur Förderung des Jüdischen Museums Franken (Wechselausstellung), Fürthpass-Inhaberinnen (Wechselausstellung)
3€
Kombiticket Fürth8€
Familienticket15€
Freier Eintritt
Kinder bis einschl. 13 Jahren, mit Nachweis für Empfängerinnen von Transferleistungen (ALG II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz), Fürthpass-Inhaberinnen (Dauerausstellung), ärztlich als notw. anerkannte Begleitpersonen von Schwerbehinderten, Mitglieder des Deutschen Museumsbunds und ICOM-Mitglieder, Journalist*innen, Mitglieder des Vereins zur Förderung des Jüdischen Museums Franken (Dauerausstellung); Entdeckerpass, Nürnberg Card, Mitglieder Bundesverband Museumspädagogik.
0€

Anfahrt


Jüdisches Museum Franken in Fürth und Krautheimer Studienbibliothek
© Gerhard Hagen

Königstraße 89
Auto: Anfahrt
U-Bahn: U1 bis Fürth „Rathaus“
Parken: Parkhaus Contipark Tiefgarage, Königstraße 112-114

Die Ausstellungsräume im Altbau sind bedingt barrierefrei. Vier Ausstellungsebenen sind mit dem Fahrstuhl erreichbar. Zwischen den Räumen sind Fußschwellen in unterschiedlicher Höhe. Laubhütte und Mikwe sind nur über Treppen erreichbar. Der gesamte Neubau und die Studienbibliothek sind barrierefrei.

Jüdisches Museum Franken in Schnaittach
Außenansicht des Jüdischen Museums Franken in Schnaittach.

Museumsgasse 12-16
Auto: Anfahrt
Zug: Schnaittach Bahnhof

Die Ausstellungsräume sind bedingt barrierefrei. Die oberen Stockwerke sind ausschließlich über Treppenstufen erreichbar. Im gleichen Gebäude befindet sich das Heimatmuseum Schnaittach.

Jüdisches Museum Franken in Schwabach

Synagogengasse 10 a (rückwärtiger Eingang)
Auto: Anfahrt
Parken: Bürgerparkhaus

Die Ausstellungsräume sind nicht barrierfrei.
Sie lassen sich nur über Treppenstufen erreichen.

Dependance Krautheimer Krippe

Maistraße 18
Auto: Anfahrt
Bahn: Fürth Hbf
Ubahn: Jakobinenstraße

Die Ausstellungsräume sind nicht barrierfrei. Sie lassen sich nur über Treppenstufen erreichen.

Kontakt


Verwaltung
Königstraße 89
90762 Fürth

Briefanschrift
Postfach 2055
90710 Fürth

0911-950988-0
info@juedisches-museum.org
fuehrungen@juedisches-museum.org