Zwischen Heimat und Exil – jüdische Geschichte in Franken

Gegenstände, Dokumente und Fotos zeigen eindrucksvoll das Alltagsleben der kleinen und großen Leute in der Fürther Dauerausstellung. Die Führung vermittelt anhand ausgewählter Biografien die Geschichte fränkischer Juden zwischen Integration und Ausgrenzung, zwischen Heimat und Exil – vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Interviews mit Zeitzeugen verdeutlichen die Vielfalt jüdischer und fränkischer Identitäten. Lehrer können eine zeitliche Epoche festlegen.


Empfehlung8.-12. Klasse (MS, RS, GYM, FOS, BOS)
Dauer90 Minuten
Kosten3 € pro Schüler, 2 Begleitpersonen frei
Buchung E-Mail