Die Frage des Monats

Neue Dauerausstellungsabteilung ab dem 24.10.2018

Foto von dem verschollenen Portrait von Thea Irene Nathan-Midas„Bürgerwelten“ heißt die neue Dauerausstellungsabteilung des Jüdischen Museums Franken in Fürth, die ab Mittwoch, dem 24. Oktober zu sehen ist.

Die neue Abteilung beleuchtet den sozialen und wirtschaftlichen Wandel für Juden im 19. Jahrhundert. Die vom Staat gewährten Rechte eröffneten den Zugang zu neuen Berufen und damit auch die Möglichkeit zum gesellschaftlichen Aufstieg in das Bürgertum. Auch viele Fürther Juden ergriffen die gebotene Chance. Sie gründeten Industriebetriebe und Handelsfirmen, gingen in die Politik, arbeiteten als Juristen oder Ärzte und beteiligten sich am öffentlichen und kulturellen Leben ihrer Stadt. Das Mäzenatentum des staatstragenden jüdischen Großbürgertums beschränkte sich nicht auf die eigene Religiongsgemeinschaft, sondern kam der gesamten Stadtgesellschaft zu Gute. Soziale und kulturelle Stiftungen, Brunnen und Denkmäler wohlabender jüdischer Familien prägen bis heute das Fürther Stadtbild.


Die 3 Kantoren!

Die 3 Kantoren aus Berlin geben 2018 im Jüdischen Museum Franken in Fürth ein Konzert.

28.10.2018, 16 Uhr | JMF in Fürth, Ernst Kromwell Saal
„Musikalischer Streifzug durch die Religionen“
Die Drei Kantoren – Konzert im Rahmen von 200 Jahre eigenständig
Eintritt frei!

Sie sind wieder da!

„Die Drei Kantoren“, alias Ido Ben-Gal (Tenor), Assaf Levitin (Bass) und Amnon Selig (Bariton), nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Musik des Judentums und Israels. Ihre unermüdliche Kreativität, sowie ihren einzigartigen Klang und Bühnencharme begeistern ein großes  Publikum in Deutschland wie auch in Europa. (weiterlesen)


30 Jahre jung! Jubiläumsfeier des Fördervereins mit simkhat hanefesh

11.11.2018, 16 Uhr
Jubiläumskonzert: simkhat hanefesh kehrt heim
im Jüdischen Museum Franken in Fürth, Neubau, Ernst Kromwell Saal
Eintritt: Erw. 25 €/20 € erm.; Kinder: 10 €
 

simkhat hanefesh (hebr. Zur Freude der Seele) bringt jiddische Lieder und jüdische Musik aus Renaissance und Barock zum 30-jährigen Jubiläums des Fördervereins zum Klingen. Das Ensemble vereint aktuelle wissenschaftliche Forschung und Recherche mit langjähriger Erfahrung in der Alten Musik.
Seit seiner (weiterlesen)