Die Frage des Monats

„Mensch, wo bist du?“

Titelmotiv zur Schüerausstellung "Mensch, wo bist du?" im Jüdischen Museum Franken in Fürth.

Wechselausstellung 27.2.-28.4.2019
Altbau JMF Fürth (EG)
Eröffnung: 26.2.2019, 19 Uhr

„Mensch, wo bist du?“ – Ist das nicht die Frage, die man stellen will? Ist das nicht die Frage, die man herausschreien will? Immer dann, wenn Menschen billigen Mechanismen von Ausgrenzung zum Opfer fallen. Immer dann, wenn nur noch die einfachsten Stereotype Gehör finden. Immer dann, wenn Unzufriedenheit und Perspektivlosigkeit sich in Gewalt entladen.
(weiterlesen)


Zimzum – Gott und Weltursprung

Portrait von Prof. Dr. Christian Schulte, der im März 2019 einen Vortrag im Jüdischen Museum in Fürth hält.Vortrag von Professor Dr. Christoph Schulte
So, 10.3.2019, 15 Uhr | JMF Fürth (Ernst Kromwell Saal)
Eintritt: 8 € / 5 € erm. / 1 € Fürth Pass
Kartenreservierung möglich unter 0911-950988-88

Zimzum steht in der Kabbala für die Selbstzusammenziehung Gottes vor der Erschaffung der Welt und zum Zweck der Weltschöpfung. Geprägt wurde dieser Begriff im 16. Jahrhundert durch die Lehren des jüdischen Mystikers Isaak Luria. Der vor der Schöpfung allgegenwärtige Gott muss sich im Zimzum von sich selbst in sich selbst zurückziehen und konzentrieren, um für die Erschaffung (weiterlesen)


„In der Heym is daham?“ – Wie jüdische Fürther ihre bayerische Heimat im Jahr 1918 gestalteten – und wie die Heimat es ihnen dankte.

Titelmotiv zur Ausstellung "In der Heym is daham?" im Jüdischen Museum Franken in Fürth.Wechselausstellung 13.3.-2.6.2019
Altbau JMF Fürth (EG)
Eröffnung mit Einführung von Kurator Simon Rötsch: 12.3.2019, 19 Uhr

Die Ausstellung erzählt die Lebensgeschichten der Fürther Kurt Königsberger und Robert Löwensohn (im Bild) und stellt damit zwei exemplarische Lebensläufe aus der Revolutionszeit 1918 vor.
Königsberger schloss sich den Revolutionären um Kurt Eisner an, der nach dem Sturz von Ludwig III. die bayerische Republik als Freistaat ausrief und zum (weiterlesen)