Die Frage des Monats

Raumpatenschaft übernehmen

Übersicht der Räume des Erweiterungsbaus, für die eine Raumpatenschaft übernommen werden kann. Raumpaten gesucht! 

 

Für die im Bild links rot markierten Räume können Sie eine Patenschaft übernehmen. Jeder Raum wird nach einer jüdischen Persönlichkeit benannt. Sie suchen sich den Namen aus – eine Broschüre mit der Liste der zur Auswahl stehenden Persönlichkeiten finden Sie hier.

Als Zeichen des Dankes erhalten Sie ein Co-Branding, zum Beispiel: „Leselounge Leopold Ullstein, gestiftet von/presented by Max Mustermann“.

 

Für den Aktivbereich im Altbau des Jüdischen Museum Frankens kann eine Raumpatenschaft übernommen werden.

  • Aktivbereich (EG Altbau)

Im Aktivbereich können Kinder wie Erwachsene aktiv am Museumsgeschehen mitwirken. Gemeinsam mit dem Museumsteam dürfen sie beispielsweise eigene Ausstellungen konzipieren. Für Workshops, Seminare und vieles mehr kann der Aktivbereich ebenfalls genutzt werden.

Erforderliche Spende: 50.000 Euro
Jüdische Persönlichkeit: offen
Status: offen

 

 

Gäste im Café Mary S. Rosenberg im Jüdischen Museum Franken in Fürth.

  • Café (Neubau EG und Innenhof)

Vom Café aus fällt der Blick durch die raumhohe Verglasung auf den Innenhof und die historische Fachwerkfassade des Altbaus. Kaffeespezialitäten, leckeres Gebäck nach traditionellen jüdischen Rezepten und die aktuellen Tageszeitungen laden zum Verweilen und Genießen ein – im Sommer können sich die Besucher auch im Innenhof ein schattiges Plätzchen suchen.

Erforderliche Summe: 100.000 Euro
Status: vergeben
Name: Mary S. Rosenberg Café

 

  • Learning-Center (1. OG Neubau)

Das Learning-Center in der Krautheimer Studienbibliothek wird voraussichtlich 2020 fertiggestellt. Es lädt Schulklassen und Besucher dazu ein, fränkisch-jüdische Geschichte und Kultur multimedial zu entdecken. Geplant ist es, Archivmaterialien aus Familiensammlungen multimedial und interaktiv in Szene zu setzen. Auch Filminterviews mit Zeitzeugen sollen zur Verfügung stehen.

Erforderliche Summe: 100.000 Euro
Status: offen
Name: offen

 

    • Leselounge (1.OG Neubau)

Die Leselounge ist ebenfalls Teil der öffentlichen Studienbibliothek. Hier kann man lesen und entspannen. Auch für museumspädagogische Programme ist die Leselounge ideal. Durch die Fenster sind das Fachwerk des Altbaus sowie die Laubhütte zu sehen.

Erforderliche Spende: 100.000 Euro
Jüdische Persönlichkeit: Adolph S. Ochs
Status: vergeben

 

 

Granatapfel am Baum mit Himmel.

  • Museumsgarten (Innenhof)

Der Museumsgarten ist eine grüne Oase der Ruhe und Entspannung, die auch für museumspädagogische Programme genutzt werden kann. Hier wachsen Pflanzen, die Bezüge zur fränkisch-jüdischen Geschichte oder der Bibel haben. Blüten und Aromen erfreuen Interessierte und Cafébesucher, die zu Kaffee und Kuchen gleich ein bisschen frische Luft genießen möchten.

Erforderliche Spende: 150.000 Euro
Status: offen
Name: offen

 

Workshop Berches backen im Jüdischen Museum in Fürth.

  • Museumsküche (EG Altbau)

Die Museumsküche ist ein außerschulischer Lernort für museumspädagogische Programme. Kinder und Familien lernen hier spielerisch beim gemeinsamen Backen und Kochen die koscheren Essensregeln, entdecken biblische Gerichte und erfahren mit allen Sinnen die symbolische Bedeutung von Festtagsspeisen. Probieren ist hier ausdrücklich erwünscht!

Erforderliche Spende: 70.000 Euro
Status: offen
Name: offen

 

 

Kinderprogramme aller Art finden im Seminarraum im Jüdischen Museum in Fürth statt.

  • Seminarraum (EG Altbau)

Der Seminarraum gehört wie der Aktivbereich und die Museumsküche zum Bildungsbereich im Erdgeschoss des Altbaus. Hier finden museumspädagogische Programme wie beispielsweise das Lesecafé für Ferienkinder statt. Der Raum kann aber auch für Seminare und Veranstaltungen genutzt werden.

Erforderliche Spende: 50.000 Euro
Status: offen
Name: offen

 

 

Für die Studienbibliothek im Jüdischen Museum Franken in Fürth kann eine Raumaptenschaft übernommen werden.

  • Studienbibliothek  (1. OG Neubau)

Im „Piano Nobile“ des Neubaus befindet sich die öffentliche Studienbibliothek. Der teils zweigeschossige Luftraum und die raumhohen Fenster mit Blick auf die historischen Gebäude der Umgebung erzeugen eine angenehme Atmosphäre, die zum Lesen, Studieren und Forschen einlädt. Etwa 10.000 Bücher stehen zur Verfügung.

Erforderliche Spende: 200.000
Jüdische Persönlichkeit: Familie Krautheimer
Status: teilfinanziert mit 80.000 €

 

 

Musiker m Veranstaltungssaal

  • Veranstaltungssaal (EG Neubau)

Im Erdgeschoss des Neubaus befindet sich neben dem Foyer der Veranstaltungssaal. Von Lesungen, Vorträgen und Konzerten bis hin zu Workshops und Fortbildungen gibt es im Veranstaltungssaal ganzjährig attraktive Angebote.

Erforderliche Summe: 200.000 Euro
Status: vergeben
Name: Ernst Kromwell Saal

 

 

 

  • Raum für Wechselausstellungen (UG Neubau)

Im Wechselausstellungsraum im Untergeschoss werden regelmäßig neue Sonderausstellungen großer Museen aus ganz Europa gezeigt. „Cherchez la Femme“ über die Ursprünge und aktuellen gesellschaftlichen Debatten zur Verhüllung in Judentum, Christentum und Islam aus dem Jüdischen Museum Berlin war die erste Ausstellung, die zur Eröffnung des Neubaus im Mai 2018 zu sehen war.

Erforderliche Spende: 250.000
Jüdische Persönlichkeit: offen
Status: offen

 

Haben Sie Interesse? Karin Heinzler steht Ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung: Tel.: 0911-9741047, Email.