Alef

Die Wechslers – Gelehrte, Abenteurer, Überlebende

Manhattan Shirt Company gegründet von Benjamin Wechsler. Vortrag im Rahmen des 900-jährigen Stadtjubiläums Schwabach
Do 16.11.2017, 19:30 Uhr | Schwabach, Alte Synagoge (Synagogengasse 6)
Eintritt: 5 Euro

Die Schwabacher Familie Wechsler brachte nicht nur Rabbiner und Religionsgelehrte hervor, sondern auch Kabbalisten, Mystiker und Abenteurer. Seit dem 17. Jahrhundert in Schwabach ansässig und weit verzweigt prägten Mitglieder der Familie die orthodoxe jüdische Gemeinde ihrer Heimatstadt, folgten aber auch dem Ruf der weiten Welt (weiterlesen)


Zwischen Rathaus und Nathanstift – jüdisches Bürgertum in Fürth im 19. und 20. Jahrhundert

Das ehemalige jüdische Kaufhaus Tietz in Fürth.Sonderführung zum Internationalen Klezmer Festival

Mi, 14.3.2018, 18 Uhr | Treffpunkt: Eingang JMF Fürth
Eintritt: Erwachsene 5 €, Kinder bis 12 Jahren frei

Das 19. Jahrhundert ist das Jahrhundert der politischen, sozialen, wirtschaftlichen und religiösen Veränderungen – so auch in Fürth. Kennzeichnend hier ist das Nebeneinander von kleinen Gewerbetreibenden und Händlern, Firmengründern, Intellektuellen und Bankiers. Viele spendeten zum Wohle aller in ihrer Heimatstadt. So entstanden in der Zeit der Jahrhundertwende soziale Stiftungen und kulturelle Einrichtungen oder Bauten, (weiterlesen)


Die Familie Krautheimer und die Krautheimer Krippe

SFührung in der Krautheimer Krippe in Fürthonderführung im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit

Do, 15.3.2017, 18 Uhr | Maistraße 18, Fürth
Eintritt: frei

Die Krautheimer Krippe wurde 1912 mit einer Spende der Familie Krautheimer als Säuglings- und Kleinkinderkrippe erbaut. Bis in die 1960er Jahre diente diese ihrem ursprünglichen Zweck.
Die Führung vermittelt die Geschichte dieser Stiftung, begibt sich auf die Suche nach den noch erhaltenen Spuren im Gebäude und erzählt von dem wechselvollen Schicksal der Familie Krautheimer.