©Gerhard Hagen_Neubau
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Stadtpartie nach Ansbach

Sa, 2. Juli 2022 , 11:45 18:30

UNTERWEGS MIT PFARRER DRESCHER

Begleiten Sie am 2. Juli Pfarrer Drescher nach Ansbach und erfahren Sie mehr über die jüdische Geschichte Ansbachs bei einem Besuch der barocken Synagoge. Die Geschichte der Juden in Ansbach beginnt bereits im 14. Jahrhundert. Bekannt ist Ansbach für das jüdische Leben im 17. und 18. Jahrhundert, als viele jüdische Hoffaktoren in Ansbach tätig waren und den Hof mit Luxusgütern und Heereslieferungen versorgten. 1746 wurde auch die Ansbacher Synagoge nach den Plänen des renommierten markgräflichen Hofbaumeisters Leopoldo Retty errichtet.

Im Anschluss an die Führung bleibt Zeit für ein Caféhausbesuch und einem Stadtbummel oder den Besuch der Landesausstellung „Typisch Franken“, bevor es wieder mit der Bahn nach Fürth zurückgeht.

PROGRAMM

11: 45 Uhr: Die Gruppe trifft sich um 11.45 Uhr vor dem Centaurenbrunnen auf dem Fürther Bahnhofplatz und Fahrt nach Ansbach mit der S-Bahn

13.15 Uhr: Führung durch die Synagoge um

14.30 Uhr: Kaffeepause

ab 15.30 Uhr: wahlweise Bummeln durch Stadt und Hofpark, oder Besuch der Ausstellungsorte der Landesausstellung (zzgl. Eintritt 12,- €): Orangerie, Gumbertuskirche.

17.45 Uhr Rückfahrt nach Fürth mit der S-Bahn. Ankunft in Fürth um 19.00 Uhr

Barrierefrei

nein

Anmeldung

besucherservice@juedisches-museum.org

Führungsgebühr

25€ (Bahnticket und Führung Synagoge), zzgl. 12 Landesausstellung (optional)

Veranstaltungsort

Treffpunkt: Centaurenbrunnen am Bahnhofplatz Fürth
top