Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
So, 4. Oktober 2020, 14:00 - 15:30

Jüdisches Schnaittach  – von der Ullmanns Emma, dem Freimanns Heinrich und all den anderen auch



Sonntagsführung mit Birgit Kroder-Gumann

Nach der Schoa kehrte nur ein jüdischer Bürger nach Schnaittach zurück. Alle anderen jüdischen Einwohner wurden ermordet oder konnten rechtzeitig ins Ausland flüchten und dort ein neues Leben beginnen. Die Synagoge wurde bereits 1938 zum Heimatmuseum umfunktioniert. 1996 wurde dort im Erdgeschoss des Rabbiner- und Vorsängerhauses und in der Männer- und Frauenschul das Jüdische Museum Franken errichtet, die seitdem an das jüdische Leben im Rabbinatsdistrikt Schnaittach und an dessen jüdische Bürger erinnert.

In der Stadtführung erhalten Sie von Heimatforscherin Birgit Kroder-Gumann Einblicke in das Leben jüdischer Schnaittacher, die am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Leben vor 1933 einst mitwirkten.

Teilnehmer*innen bitten wir bis 13:45 Uhr ihre Tickets an der Museumskasse zu lösen. Während der gesamten Führung gilt Maskenpflicht sowie die üblichen Abstandsregeln von 1,5m. Wer ein Ticket zur Sonntagsführung erwirbt erhält vor oder nach der Führung freien Eintritt in das Jüdische Museum Franken in Schnaittach.

Details

Datum:
So, 4. Oktober 2020
Zeit:
14:00 - 15:30

Veranstaltungsort

Jüdisches Museum Franken in Schnaittach
Museumsgasse 16
Schnaittach, 91220 Deutschland
Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Museumseintritt
5€ regulär ,  3€ erm.
top