Jüdisches Museum Franken
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
So, 5. Juli 2020, 14:00 - 15:30

Die Alten Jüdischen Friedhöfe in Schnaittach



Sonntagsführung mit Birgit Kroder-Gumann

In Schnaittach gibt es eine Besonderheit. Gleich drei Jüdische Friedhöfe befinden sich am Rande der Marktgemeinde Schnaittach. Der älteste Friedhof wurde nach neuesten Forschungserkenntnissen bereits um 1500 angelegt. Der älteste gefundene Grabstein stammt aus dem Jahr 1534. Obwohl die Friedhöfe im Nationalsozialismus stark zerstört wurden, zeugen die vor kurzem erforschten Grabinschriften vom einstigen jüdischem Leben in Schnaittach, Hüttenbach, Forth und Ottensoos.

 

„Ich weine bitterlich, ohne Linderung … leid ist mir, darum dass hinweggenommen wurde die Lust meiner Augen“. Diese poetische Grabinschrift stammt vom Grab der Medle, Tochter des Jehuda, die mit Jehuda Hüttenbach verheiratet war. Sie starb am 30. August 1645 und wurde am übernächsten Tag begraben. Im Rahmen eines Leaderprojekts wurden die jüdischen Friedhöfe in Schnaittach vom Duisburger Steinheim-Institut erforscht und in einer Datenbank dokumentiert. Die Projektkoordination vor Ort hatte Birgit Kroder-Gumann inne. In ihrer Führung geht sie auf die wechselvolle Geschichte der drei Friedhöfe ein und auf die neuen spannenden Erkenntnisse über den jüdischen Alltag in und um Schnaittach herum, die aus der wissenschaftlichen Erforschung der Grabsteine gewonnen werden.

Wer ein Führungsticket löst, hat an diesem Tag vor oder nach der Stadtführung freien Eintritt ins JMF Schnaittach! Bitte lösen Sie hierfür ein Ticket an der Kasse des Jüdischen Museums Franken in Schnaittach (Museumsgasse 16) bis 13:45 Uhr. Treffpunkt für die Führung ist vor dem Museum, um 14 Uhr.

Zur Führung gelten Nasen-Mundschutz-Pflicht und die üblichen Abstandsregeln von 1,5m.

Details

Datum:
So, 5. Juli 2020
Zeit:
14:00 - 15:30

Veranstaltungsort

Jüdisches Museum Franken in Schnaittach
Museumsgasse 16
Schnaittach, 91220 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Eintritt
5 € , 3 € erm.
Barrierefrei
teilweise
top