Die Frage des Monats

„Mensch, wo bist du?“

Titelmotiv zur Schüerausstellung "Mensch, wo bist du?" im Jüdischen Museum Franken in Fürth.

Schüler*innen machen Museum:

Wechselausstellung 27.2.-28.4.2019 Altbau JMF Fürth (EG) Eröffnung: 26.2.2019, 19 Uhr

Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Labenwolf Gymnasiums Nürnberg haben das diesjährige Leitthema „Mensch, wo bist Du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft“ der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken e.V. aufgegriffen und künstlerische Arbeiten geschaffen. Die Kunstwerke führen Mechanismen von Ausgrenzung und Diskriminierung vor Augen, thematisieren drastisch (weiterlesen)

„In der Heym is daham?“ – Wie jüdische Fürther ihre bayerische Heimat im Jahr 1918 gestalteten – und wie die Heimat es ihnen dankte.

Titelmotiv zur Ausstellung "In der Heym is daham?" im Jüdischen Museum Franken in Fürth.Schüler*innen machen Museum:

Wechselausstellung 13.3.-2.6.2019 Neubau JMF Fürth (UG) Kuratorenführung mit Simon Rötsch: 2.6.2019, 15 Uhr

Die Ausstellung erzählt die Lebensgeschichten der Fürther Kurt Königsberger und Robert Löwensohn (im Bild) und stellt damit zwei exemplarische Lebensläufe aus der Revolutionszeit 1918 vor. Königsberger schloss sich den Revolutionären um Kurt Eisner an, der nach dem Sturz von Ludwig III. die bayerische Republik als Freistaat ausrief und zum ersten (weiterlesen)

Cherchez la Femme – Perücke. Burka. Ordenstracht

14.5.-14.10.2018 | Neubau Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Berlin Neue Blicke auf und hinter Kopfbedeckungen Über das religiöse Verschleierungsgebot wird in Europa seit Jahren gestritten. Vielen gelten Burka und Kopftuch als Zeichen eines fehlenden Willens zur Integration. Judentum, Christentum und Islam teilen die religionsphilosophische Grundlage von weiblicher Sittsamkeit, die eine Verhüllung der körperlichen Reize vorschreibt. In der täglichen Praxis werden vielfältige Deutungsmöglichkeiten sichtbar: traditionelle Vorschriften werden modisch (weiterlesen)