Die Frage des Monats

Reguläre Sonntagsführungen in Fürth

Jeden 1. Sonntag im Monat, 14 Uhr | Treffpunkt JMF in Fürth
3 € zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung

 

Das Thema der Führung wechselt monatlich.

 

 

 

 

 

  • 7. Oktober

Führung durch die Wechselausstellung „Cherchez la Femme“

„Cherchez la Femme“ beleuchtet Geschichte und Bedeutung von Verhüllung und religiöser Kopfbedeckung in Judentum, Christentum und Islam.

Die Ausstellung stellt Informationen und Standpunkte den derzeit hitzig geführten Diskussionen über Burka und Kopftuch als Zeichen fehlenden Integrationswillens gegenüber. Das Spektrum reicht von den antiken Ursprüngen weiblicher Verschleierung über ihre religiöse Bedeutung bis heute und mündet in die Frage, wie viel sichtbare Religiosität säkulare Gesellschaften heute vertragen.

Dabei kommen ausschließlich Frauen zu Wort. Denn das Kernthema ist die Stellung der Frau zwischen Religion und Selbstbestimmung, worauf auch der Titel der Ausstellung “Cherchez la Femme” (auf deutsch: “Sucht die Frau”) hinweist. Dabei spielt die Interpretation eine untergeordnete Rolle, ob nun die Frau unter dem Schleier zu suchen ist oder im aktuellen Diskurs über angeblichen Verschleierungszwang.

Die Ausstellung ist eine Schau des Jüdischen Museums Berlin. In Fürth wird sie zum ersten Mal in Bayern gezeigt.

 

  • 3. November

Du darfst! Koscher essen und mehr

Wie schmecken koschere Gummibärchen? Weshalb ist ein Cheeseburger nicht koscher? Was macht ein Rabbiner in der Coca-Cola-Fabrik? Und was bedeutet eigentlich „koscher“? Diese und viele andere Fragen beantwortet unsere Führung. Durch Ausprobieren, Sortieren und Kosten erfahren Sie die Bedeutung und Herkunft von Speisegeboten im Judentum durch die Jahrhunderte bis heute.

 

  • Foto von dem verschollenen Portrait von Thea Irene Nathan-Midas2. Dezember

Jüdisches Fürth – Schwerpunkt: Bürgerwelten

Fürth ist heute als Geburtsstadt von Jakob Wassermann, Henry Kissinger oder Leopold Ullstein bekannt. Nur wenige wissen, dass Fürth vom 16. bis ins frühe 19. Jahrhundert das jüdische Zentrum Süddeutschlands war. Wie kam es gerade im Marktflecken Fürth zu dieser außerordentlichen Blüte jüdischen Lebens und was hat das jüdische Bürgertum damit zu tun? Erfahren Sie bei dieser Führung alles über das jüdische Fürth und lernen Sie dabei den neuen Teil „Bürgerwelten“ unserer Dauerausstellung kennen!