Die Frage des Monats

Das Jüdische Museum Franken in Schnaittach – Lernen und Erinnern

Lehrer in der Mikwe in Schnaittach bei einer Lehrerfortbildung. Lehrer- und Multiplikatorenfortbildung
Fr, 28.6.2019, 14-17 Uhr | JMF Schnaittach
Eintritt: 3 €,  Anmeldung über FIBS oder Schulreferat Stadtkirche Nürnberg

Das Jüdische Museum Franken in Schnaittach ist ein einzigartiger Lernort in Bayerns ältester erhaltener Synagoge von 1570. Für Schulklassen der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe bietet es vielfältige Möglichkeiten der Erkundung jüdischen Lebens. Schülerinnen und Schüler können dort die Bedeutung jüdischer Alltagsriten und Feiertage anhand von Objekten und Texten spielerisch kennenlernen. An Hörstationen, die von Jugendlichen erarbeitet und mit dem BR umgesetzt wurden, werden die jüdischen Exponate in einen interreligiösen Kontext gestellt und bereichern so das museumspädagogische Angebot.

Außerdem stellen wir Ihnen eine weitere Kooperation vor: Sie lernen die von der Mittelschule Schnaittach erarbeiten Hörpfade der drei jüdischen Friedhöfe kennen, die im Rahmen der „Klingenden Landkarte“ von der VHS in Kooperation mit dem BR erstellt worden sind. Nähere Infos unter www.klingende-landkarte.de.

Männer bitte eine Kopfbedeckung mitbringen!

Mit Birgit Kroder-Gumann, Katrin Thürnagel (JMF) und Sabine Stoll (VHS); in Kooperation mit dem Katholischen Schulreferat Nürnberg und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.