Die Frage des Monats

Reguläre Sonntagsführungen in Fürth

Jeden 1. Sonntag im Monat, 14 Uhr | Treffpunkt JMF in Fürth
3 € zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung

 

Das Thema der Führung wechselt monatlich. (weiterlesen)


Reguläre Sonntagsführungen in Schwabach

Jeden 1. Sonntag im Monat, 14 Uhr | JMF in Schwabach
3 €, zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung

Hasenjagd in der Sukka – auf den Spuren fränkisch-jüdischer Geschichte in Schwabach
Am Eingang, an der Kasse, in der Ausstellung – er ist einfach überall. Warum steht gerade ein gejagter Hase im Mittelpunkt des neuen Jüdischen Museums Franken in Schwabach? Und was hat er mit Sukkot, dem jüdischen Laubhüttenfest zu tun?
Lernen Sie das historische Museumsgebäude in der Synagogengasse mit seiner Geschichte und entdecken Sie mit uns einen einzigartigen Schatz (weiterlesen)


Reguläre Sonntagsführungen in Schnaittach

Frauenhaube im Jüdischem Museum Franken in Schnaittach.Jeden 1. Sonntag im Monat, 14 Uhr | JMF in Schwabach
3 €, zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung

Medinat Aschpah – jüdisches Leben auf dem Lande
Das Jüdische Museum Franken in Schnaittach wurde in der 1570 erbauten Synagoge mit angegliedertem Rabbiner- und Vorsängerhaus eröffnet, zu der auch ein Ritualbad gehört.
Nicht nur dieses besondere Gebäudeensemble sondern auch die außergewöhnliche Sammlung des Museums werden auf dem Rundgang erkundet:
Die Ausstellung präsentiert den bedeutendsten Bestand an Sachzeugnissen jüdischer Landkultur (weiterlesen)


Medinat Aschpah – das Landjudentum in und um Schnaittach

Die Mikwe im Jüdischen Museum Franken in Schnaittach.Sonderführung zum Schnaittacher Herbstmarkt
So, 14.10.2018, 14 Uhr | JMF Schnaittach
Eintritt frei

Bereits 1996 wurde das Jüdische Museum Franken in Schnaittach eröffnet und man gab hierdurch einem scheinbar längst vergessenen Stück fränkischer Kultur wieder ein Gesicht zurück. Viele Besucher aus aller Welt haben seitdem das Museum in Schnaittach besucht, um zu erfahren, wie fränkisches jüdisches Leben auf dem Land in seiner beinahe fünfhundert Jahre währenden Geschichte aussah.
(weiterlesen)


Das neue JMF in Fürth ­- Bau & Geschichte

Sonderführung zur Architektur des neueröffneten Erweiterungsbaus

So, 14.10.2018, 14 Uhr  |  JMF Fürth
Eintritt: 3 € zzgl. Eintritt

Nach dem Dreißigjährigen Krieg am Rande des Markfleckens Fürth als jüdisches Wohnhaus errichtet, befindet sich der Bau des heutigen Jüdischen Museums in der Königstr. 89 im Herzen der Großstadt Fürth. Eindrucksvoll treffen hier Fürther Stadtgeschichte und Moderne zusammen.

Begleiten Sie uns auf einem Rundgang (weiterlesen)


Von Stolperstein zu Stolperstein

Stolperstein in SchnaittachSonderführung zum Gedenken an den 9. November 1938

So, 4.11.2018, 15 Uhr | JMF Schnaittach
Führungsgebühr: 5 Euro

Von Stolperstein zu Stolperstein führt Birgit Kroder-Gumann durch Schnaittach. Seit 2005 erinnern diese an die ehemaligen jüdischen Bürger, die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 verfolgt, misshandelt und vertrieben wurden. Es war der Anfang vom Ende des bis ins 15. Jahrhundert zurückreichenden jüdischen Lebens in der Marktgemeinde Schnaittach. Denn der Weg der jüdischen Schnaittacher führte fast ausnahmslos (weiterlesen)